Querbeat

Freitag, 1. Juni 2018: ERÖFFNUNG QUERBEAT

THE SOUL PROVIDERS Die SOUL PROVIDERS bringen mit ihren Gesangs- und Instrumentalsolisten sowie der druckvollen Band jede Bühne zum “Kochen“. Vom ersten Lied an wird getanzt und mitgesungen, das heißt eine amtliche Soul und Funk Party bis zur letzten Zugabe ist garantiert… Die besten Vokalartisten der Szene präsentieren die Songs von Earth, Wind and Fire, Cool and the Gang, James Brown, The Temptations, Marvin Gaye und weiteren Größen der Soul- und Funkmusik. Die beste Grundlage also für den Auftakt zum Musik- sommer 2018. Freuen Sie sich auf The SOUL PROVIDERS. Uhrzeit: 19:00 bis 22:00 Uhr Ort: Marktplatz, 66424 Homburg

Jazz-Frühschoppen

Samstag, 2. Juni 2018: ERÖFFNUNG JAZZ-FRÜHSCHOPPEN

FRANKFURT JAZZ BIG BAND “Best Of Swing” Thomas Cremer und Wilson de Oliveira produzierten das Projekt einer Big-Band-Jazz-History mit Musik der 30er, 40er und 50er Jahre zum ersten Mal im Mai 1995 für die Stadt Frankfurt und den Hessischen Rundfunk. Seitdem präsentieren De Oliveira und Cremer die hochinteressante und in der Stilistik äußerst vielfältige Musik dieser Zeit in immer neuen Programmen, die seit 2012 unter dem Titel “Best Of Swing“ aufgeführt werden. Ein Großteil der Arrangements stammt aus der Feder von Wilson de Oliveira. Moderiert werden die Konzerte kompetent und unterhaltsam von Werner Lohr, selbst als Jazzmusiker tätig und bekannt von seiner Arbeit als Moderator beim HR. Gesponsort durch die Kreissparkasse Saarpfalz Uhrzeit: 11:00 bis 14:00 Uhr Ort: Marktplatz, 66424 Homburg

Querbeat

Freitag, 8. Juni 2018: PURPLE HAZE

PURPLE HAZE ist eine Classic-Rock Coverban aus dem Saarpfalz-Kreis, die bereits 1993 gegründet wurde. Als auf dem Zweibrücker Stadtfest 2007 die Gelegenheit bestand, einen Livemitschnitt aufnehmen zu können, nutzte man die Gelegenheit und brachte nach ein paar Monaten die LIVE-CD “LIVE & LOUD” auf den Markt. Es existiert auch ein Studio Album aus dem Jahr 2001 mit eigenem Songmaterial, das im GuMa Studio Saarbrücken produziert wurde. Der Name des Albums: “Streets to Nowhere”. Die sechs Jungs Andreas Baltes (Bass) Olaf Ehrmantraut (Gitarre/Gesang) Marc-Oliver Mayer (Drums) Dirk Reichel (Gesang) Nico Kiefer (Gitarre/Gesang) Tobias Weißgerber (Keyboards/Gesang) bringen eine hervorragende Liveshow auf die Bühne und zeigen somit, dass Covern nicht nur Covern ist! Was einmal als Projekt von jungen und engagierten Musikern begann, wurde nach einigen Umbesetzungen bald zu einer festen Formation, mit dem Ziel, gute Rockmusik stilecht zu Covern, um damit ein großes Publikum begeistern zu können. Seit 2008 spielen die Jungs auch UNPLUGGED. Dies wird vor allem in der Wintersaison in kleinen Clubs und Bars sehr gut angenommen. Das Programm von PURPLE HAZE trifft jeden Geschmack, [weiterlesen]

Jazz-Frühschoppen

Samstag, 9. Juni 2018: MUSIKSOMMER TRIFFT CHÖRE

Band Soundgesellschaft und 4 Chöre aus der Saarpfalz Programmablauf: 11:00 Uhr Opening: Band Soundgesellschaft 11:15 Uhr Taktstrich 11:45 Uhr Band Soundgesellschaft 12:00 Uhr St. Martin Singers 12:30 Uhr Band Soundgesellschaft 12:45 Uhr 1Klang 13:15 Uhr Band Soundgesellschaft 13:30 Uhr Voices alive 14:00 Uhr Gemeinsamer Abschluss Aus dem Nachbarland Rheinland-Pfalz, nämlich aus Trier, kommt die Band SOUNDGESELLSCHAFT. Sie vereint die besten Jazz-, Latin- und Bossastandards zu einem musikalischen Hochgenuss mit höchster Spielfreude. Im Repertoire finden sich nicht nur Jazz-Standards, sondern auch Popsongs aus mehreren Epochen als Instrumentalversionen. Die Besetzung umfasst Saxofon, Bass, Piano und Drums. Die vier Profimusiker stehen für stilsichere Arrange-ments und höchste Spielfreude. Chor Taktstrich aus Kirrberg. Der „Chor Taktstrich – der andere Chor aus Kirrberg“ wurde 1995 gegründet und neben dem Singen wird die Geselligkeit in den wöchentlichen Proben hochgehalten. Im Chor Taktstrich darf auch in den Proben gelacht werden. Das Repertoire reicht von neuem Geistlichen Lied über Gospels bis hin zu Rock und Pop, Oldies, Schlagern und Evergreens. Der Chor Taktstrich beteiligt sich aktiv am kulturellen Leben seiner Heimatgemeinde Kirrberg und der [weiterlesen]

Querbeat

Freitag, 15. Juni 2018: BEAT 66

“Beat 66“: Der Name ist Programm. Sechs Top-Musiker lassen die Songs einer großen Zeit wieder aufleben. Nostalgie pur – aber nicht nur: Im Sound und Groove von heute kommt noch besser zur Geltung, wie viel Kraft und Lebensfreude in den Kompositionen der legendären Sixties steckt. Beat 66 bieten ihrem Publikum eine Oldie-Nacht der besonderen Art. Mit den größten Hits der Beatles, der Stones, der Hollies und Kinks. Und von den Beach Boys, CCR, Mungo Jerry und vielen anderen. Uhrzeit: 19:00 bis 22:00 Uhr Ort: Marktplatz, 66424 Homburg Auf die Bühne gebracht wird das alles von sechs dynamischen Musikern, die ihre Spielfreude und professionelle Erfahrung aus allen Epochen und Genres zusammengeworfen haben. Sie lassen die großen und zeitlosen Songs mit einem kernigen aktuellen “Wumms” ganz neu erstrahlen. So klingen sie, als wären sie gerade erst geschrieben worden. Die Band: Robby Jost – Lead Vocals & Percussion Ralf Basting Guitar & Vocals Mathias Schmidt Guitar & Vocals Freddy Möller Piano & Keyboards Roland Jene Drums & Vocals Wolfgang Wirtz-Nentwig Bass & Vocals

Jazz-Frühschoppen

Samstag, 16 Juni 2018: MARCO MARCHI & THE MOJO WORKERS

Marco Marchi & The Mojo Workers haben es geschafft mit ihrer ganz persönlichen und unverwechselbaren Interpretation von Blues, Ragtime, Early Jazz und Boogie eine Nische in der europäischen Blues-Szene aufzubauen. Nicht umsonst sind sie gefragte Gäste bei großen Jazzfestivals wie Ascona, Bellinzona oder beim International Blues Challenge in Memphis/ USA. Wir freuen uns diese Formation nach ihrem grandiosen Auftritt beim Homburger Musiksommer 2017 erneut unserem Publikum präsentieren zu können, und das in der gewohnten, aber durchaus eigenwilligen Besetzung: Marco Marchi: Steelguitar + Vocals Fabio Bianchi: Tuba Claudio Egli: Bluesharp Tobi Stiftner: Drums und Washboard Uhrzeit: 11:00 bis 14:00 Uhr Ort: Marktplatz, 66424 Homburg

Querbeat

Freitag, 22. Juni 2018: DISCO INFERNO

DISCO INFERNO – The Sound of 70s Funk & Disco Schneidende Bläsersätze, pumpender Groove von Drums & Bass, mehrstimmige Backgroundchöre, hypnotische Gitarrenriffs und eingängige Melodien – das war der Black-Sound der 70er. “DISCO INFERNO“ hauchen dem Genre neues Leben ein, bringen die Hits von Größen wie “Earth, Wind & Fire”, “Mothers Finest”, Donna Summer, den “Commodores” und vielen anderen bekannten Funk- und Disco-Legenden der Zeit in authentischem Retro-Gewand und einer fulminanten Show zurück auf die Bühne. Das Ganze ist angereichert mit ordentlichen Portionen aus Jazz und Rock und einem schweißtreibendem Beat. Die neunköpfige, saarländische Formation, die neben klassischer Bandbesetzung mit Drums, Bass, Gitarre und Keyboard auch mit dreifachem Bläsersatz, weiblichem und männlichem Leadgesang beeindruckt, setzt sich zusammen aus bekannten Musikern und Sänger/innen der Region. Mit Klassikern wie “Car wash”, “That’s the way I like it“, “Le Freak“, “Lady Marmelade“, “Superstition“ und vielen anderen Smash-Hits von damals verwandeln “Disco Inferno” jedes Konzert in eine große und bunte 70er-Jahre Funk- und Disco-Party; zum Mitgrooven, Mittanzen und Mitfeiern, aber auch zum Zuhören und Genießen. Gesponsort von Immoblien Plus [weiterlesen]

Jazz-Frühschoppen

Samstag, 23. Juni 2018: MIKES MUSIC TRAIN

MIKES MUSIC TRAIN Die MMT Big Band entstand bereits im Jahre 1984. Gesucht war damals eine Band, die nicht nur mit jugendlichem Rock&Roll für Stimmung sorgt, sondern zusätzlich auch gepflegte Tanzmusik für ein Publikum jeden Alters anbieten kann. Zur Weiterentwicklung des Gesamtsounds wurde die Besetzung danach stufenweise von ursprünglich 11 Musikern auf kompletten Big Band-Standard ausgebaut. Dadurch gibt es für das Programm keine Grenzen mehr: Das musikalische Spektrum reicht vom klassischen Bigband-Swing über einen breiten Strauß von standard- und lateinamerikanischen Tänzen sowie Classic Rock, Funk&Soul bis hin zu ausgewählten Themen der Filmmusik. Uhrzeit: 11:00 bis 14:00 Uhr Ort: Marktplatz, 66424 Homburg

Querbeat

Freitag. 29. Juni 2018: HONEY CREEK

Honey Creek mit ihrem kalifornischen Sänger James Boyle packen dich und nehmen dich mit in die Welt der Geschichten um Tod, Teufel, Frauen und das Leben. Mit herzzerreißende Balladen, kraftvollem Bluesrock und einer tollen Show erzeugen die Jungs Gänsehautfeeling. Im Januar 2017 war die Honey Creek CD “Devil’s Lullaby“ auf Platz Nummer 2 in den internationalen Blues-Downloadcharts, gleich nach den Rolling Stones. Sie war CD des Monats beim Radiosender “Blues in Germany“ und die Band Act des Monats beim “Gitarre & Bass“ Magazin. Diskografie: Devil’s Lullaby CD Live am Schloss CD Live am Schloss DVD Bluesnews Vol. 12 CD Sommersound Festival X CD. Mehr Infos zu dieser Band unter der Webadresse: www.honeycreek.de Uhrzeit: 19:00 bis 22:00 Uhr Ort: Marktplatz, 66424 Homburg

Jazz-Frühschoppen

Samstag, 30. Juni 2018: JAZZ CONNECTION

Hollands Jive- und Swing-Band Nummer eins präsentiert einen Mix aus Jive Boogie, Jazz, Blues und Swing. Im Repertoire stehen die bekannten Hits der Jazz-, Swing- und Jive-Giganten wie Louis Prima, Wynonie Harris, King Curtis und Teddy Brannon. Bekannte Titel aus den 20er, 30er, 40er und 50er Jahren laden ein zum Tanzen, Swingen, oder einfach nur zum Genießen. Seit ihrer Gründung vor 25 Jahren im “Jazzy hometown Breda“ ist die Jazz Connection unterwegs durch ganz Europs, wo sie auf allen großen Festivals und in allen großen Clubs gespielt hat. Uhrzeit: 11:00 bis 14:00 Uhr Ort: Marktplatz, 66424 Homburg