Jazz-Frühschoppen

20.07.2019: Milt Jackson Project

Diese Jazz-Formation ist eine Hommage des Vibraphonisten Matthias Strucken an sein musikalisches Idol, den legendären Jazz- Musiker Milt Jackson, der als Mitbegründer des Modern Jazz Quartetts (MJQ) berühmt wurde. Das Milt Jackson Project legt den Schwerpunkt auf die Musik, die dieser geniale Vibraphonist in den 70ern bis 90ern mit Künstlern wie Oscar Peterson, Monty Alexander oder Ray Brown gespielt und veröffentlicht hat: soulige, bluesige und zum Teil funkige Stücke mit viel Raum für Improvisationen. Gemeinsam mit Martin Sasse (Piano), Matthias Nowak (Kontrabass) und Mathias Kornmaier (Drums) bringt Matthias Strucken (Vibraphon ) diese Musik, die bei vielen Jazzfans in den Plattenschränken steht, wieder auf die Bühne.

Jazz-Frühschoppen

24.08.2019: Masha Bijlsma feat. Tony Lakatos & Bart van Lier

Mit Masha Bijlsma gastiert eine der besten Jazz- Sängerinnen Europas beim Musiksommer in Homburg. Ihr großes Kapital ist ihre Wandlungsfähigkeit sowie die große Stil-und Ausdrucksbreite. Ganz gleich, ob sie mit samtig zarter Stimme großes Chanson-Gefühl entwickelt, oder ob sie Popsongs mit Jazzgefühlen veredelt, Masha Bijlsma kann mit ihrem Klangfarben-Reichtum und außergewöhnlichem Tonumfang fesseln. Ihr exzellent eingespieltes Trio garantiert mit raffinierten Arrangements eine entspannte Atmosphäre. Martin Sasse am Klavier, Martin Gjakonovski am Bass und Dries Bijlsma am Schlagzeug zeigen, wie kreativ und progressiv man mit Mainstream-Nummern umgehen kann, ohne dass deren Wiedererkennungswert Schaden nimmt. Als Gäste ihrer Band präsentiert Masha Bijlsma zwei Bläser-Legenden: Saxofonist Tony Lakatos und Posaunist Bart van Lier.